zum Inhalt

Zebrahead

Unser Headliner am Freitag ist eines dieser Phänomene, bei denen das Publikum immer jung bleibt. Natürlich gibt’s Old School Zebrahead Fans, aber die Band erschließt sich auch jedes Jahr aufs Neue eine junge Fanbase, von der andere Bands einfach nur träumen können. 15 Jahre nach der Gründung im kalifornischen La Habra (OC) und 2 Jahre nach dem Erfolgsalbum „Panty Raid“ melden sich die Jungs pünktlich zur Festival-Saison mit neuem Album zurück. Seit Anfang März eingeschlossen, zwischen Pizzaschachteln, Bierdosen und anderen vulgären Accessoires tobend, bereiten die Herren ihre ganz eigene, genre-spezielle Mixtur vor. Diese soll im Sommer 2011 gereicht werden. Denn so langsam macht sich die Sehnsucht nach erregenden Live-Performances breit. Man will wieder Bühnen malträtieren, sich mit tanzenden, schwitzenden Fans einen Abend lang berauschen und des Nachts auf Autobahnraststätten einfallen. Denn Zebrahead haben einfach die besten Fans der Welt. Lemmy Kilmister zum Beispiel, der mit den Jungs aufgenommen hat und zum guten Freund geworden ist. Auch Hugh Hefner soll Anhänger der Kalifornier sein und gerne sein Okay für Plattentitel und -cover „Playmate Of The Year“ gegeben haben. Klar, gerade, einfach und immer voll in die Mitte der Crowd: Das ist Zebrahead

Zurück