zum Inhalt

Riverside

Für Sänger/Bassist Mariusz Duda ist seine Band weit mehr als nur das Vehikel der eigenen Kreativität. Mit Riverside verbindet ihn ein tiefes Lebensgefühl, eine spezielle Art des Denkens, Fühlens und Handelns.



Deswegen charakterisiert er die Gruppe zwar durchaus treffend als ?neue Generation progressiver Musik?, eine wirklich detaillierte Beschreibung mündet jedoch in einer spürbar poetischeren Wortwahl: ?Riverside ist eine Möglichkeit, Reflektionen, Träume und Fantasien durch Musik auszudrücken?, erklärt er und fügt hinzu: ?Es ist eine Idee, Emotionen zu artikulieren und der grauen oder unnatürlich bunten Realität zu entfliehen. Es ist Musik, die durch Zeit, einen Ort, einen Gedanken oder ein Wort inspiriert wird, ein Produkt eigener Vorstellungen und Fantasien anderer Menschen. Es ist Freude und Trauer, ein Flüstern und ein Schrei.?



All diese Gefühlsregungen entdeckt man auch auf Rapid Eye Movement, dem aktuellen Werk der Band und gleichzeitig dritten Teil einer thematisch zusammenhängenden Trilogie, die 2003 mit Out Of Myself begann und zwei Jahre später in Second Life Syndrome ihre faszinierende Fortsetzung fand.

Zurück