zum Inhalt

The Dead Flags

PopPop

Sligo/Irland

Ja, ja die Iren – man sagt, durch ihre Adern fließt ein steter Strom aus Guinness und Musik. Eigentlich doch mal ein guter Grund drei Vertreter dieses lustigen Völkchens mal nach Viersen zu holen. Die Dead Flags beschreiben sich selber als ein Produkt aus mehrjährigem Songwriting, JamSessions, Blödsinnmachens und einer plötzlichen Entscheidung im Jahre 2007 alles ein bisschen konkreter zu machen. Weiter heißt es, sie seien eine dieser seltenen Rockbands, die ihr Publikum an einem einzigen Abend zum lachen, weinen und zur absoluten Hingabe bewegen könnten – und das alleinig mit ein bisschen „Arsch-wackel“-Rock und Roll. Hmm, die Jungs haben auf jeden Fall ein gutes Selbstbewußtsein. Was aber viel wichtiger ist, ist ihre musikalische Begeisterung, die man in jedem Song der Drei merken kann. Handwerklich absolut perfekt rotzen die Iren einen Happy Summer Feeling auf die Bühne, dass es nur eine wahre Wonne ist. Für uns ist diese Band schon jetzt ein stiller „Headliner“ des Festivals. Für alle Anglisten unter uns, hier ein paar aufschäumende Presseberichte:

"THE DEAD FLAGS are not just good, they're irritatingly good" (Jackie Hayden, HOT PRESS Magazine)
"A whirlwind of frantic pop punk- Single of the Week" (Shilpa Ganatra, IRISH DAILY STAR)
"'O MY LOVE! O MY GOD!!' is undoubtedly the Song of the Summer" (Caitlin O'Hanlon, GALWAY ADVERTISER)

Zurück