April 2019 #Glamrock

The Darkness

Lowestoft/UK

Spandex-Einteiler und schulterlange Dauerwellen sind schon etwas her, als The Darkness 2003 den Rock der Achtziger zurückbrachten. Wer sie damals als Rockparodie wahrgenommen hatte, wurde sofort eines besseren belehrt – die gute alte Mutter Musik zu verarschen lag der Band nie im Sinn, sie wollten lediglich den Spaß zurück auf die Bühne bringen der ihnen bei vielen aktuellen Bands einfach fehlte. Und ihr Plan ging auf – das Debütalbum Permission to Land crashed nicht nur in England die Charts. Es folgen Supporttouren für Meat Loaf, die Rolling Stones oder nach ihrer Reunion im Jahr 2011 auch Lady Gaga. 2015 gelingt der Band auf der Suche nach einem neuen Drummer ein echter Coup – sie holen Rufus Tiger Taylor an Bord, den Sohn von Queen-Drummer Roger Taylor. Für die erklärten Queen-Fans Frankie Poullain, Dan und Justin Hawkins kommt das einem Ritterschlag gleich. Gemeinsam spielen sie das aktuelle Album Pinewood Smile ein und bewahren sich ihre Abgedrehtheit, garnieren ohrwurmgarantierende Feelgood-Rock-Nummern mit jeder Menge spaßiger Extravaganzen. Wir sind gespannt auf den Mann mit dem berühmtesten Bauchnabel der Welt und sagen – Permission to land in Viersen!

(c) Simon Emmett