June 2018 #Punk

Tourette's

M'gladbach

13.Oktober 1996, NoFX-Konzert im Stahlwerk, Düsseldorf: Christian, Christoph und Benjamin, alle mittelschwer pubertär, beschließen, eine Band zu gründen. Gespielt wird im Keller der Eltern, und als Anas sich ein Schlagzeug kauft, sind sie – vorerst – komplett.
Mit
Tourette‘s finden sie den passenden Namen. 1997 gewinnen sie den Wettbewerb der Musikschule der Junior Stage nicht und machen ihrem Namen in den folgenden zehn Jahren bis 2007 doch alle Ehre, spielen das Arschloch-Alphabet, Milchshake-Schlachten, unzählige Konzerte und Festivals, und gelten als die herausragende und „einzig wahre Melody Core Crossover Band Gladbachs“.
Als sie sich 2007 auflösen, tun sie das mit einer grandiosen Abschiedsshow im Projekt 42 und hinterlassen drei Alben:
Afraid of, Good idea… …shit music, Lick it or kick it.


2017 feiern sie mit Rapper Ralle J und Posaunist Holger eine grandiose Reunion im Projekt 42 und beschließen weitere Konzerte im In- und Ausland. Zurzeit arbeiten Tourette‘s an einer neuen EP.