April 2018 #Indie

Kapelle Petra

Hamm

Wir konnten's selbst nicht glauben, aber es ist mittlerweile zehn Jahre her, dass Kapelle Petra bei uns auf der Bühne standen und in der hiesigen Presse das Attribut „Headliner der Herzen“ verpasst bekamen. Die Jungs um Bühnenskulptur Gazelle haben sich in den letzten Jahren famos geschlagen und sind weiter konsequent ihren Weg gegangen, egal wie steinig der auch war. Wir freuen uns wie Bolle auf Ficken Schmidt, Opa, den täglichen Siepe und natürlich auch auf Gazelle.


Kapelle Petra ist inzwischen eine der bundesweit angesagtesten deutschsprachigen Live-Bands. Die exklusive Mischung aus melodiösen, hymnischen Indie-Songs und feinsinnigen Texten in Kombination mit sympathischem „Beklopptsein“, hat den vier Musikern aus Hamm seit Erscheinen des Vorgängeralbums „Internationale Hits“ (2013) einen grandiosen Aufschwung beschert. Mittlerweile sind sie mit ihrer einzigartigen Liveshow auf großen Festivals und in renommierten Clubs ebenso Dauergäste, wie in den Fernsehshows von Joko und Klaas sowie anderen TV-Formaten. Mindestens so legendär wie die Auftritte sind die Musikvideos der Kapelle. Allein der Klassiker „Geburtstag“ wurde auf YouTube fast 3 Millionen mal aufgerufen. Im Februar dieses Jahres erschien mit “The Underforgotten Table” das mittels Crowdfunding finanzierte 5. Studioalbum. Dass dabei weit über 30.000 Euro generiert werden konnten, zeigt welchen Status die Kapelle sich in den letzten Jahren erspielt hat.